So jetzt geht’s aber los…

Nach Zuteilung eines Schreibtisches und ein paar anderen organisatorischen Details fand auch schon das erste Gespräch mit Unite Assistant General Secretary Tony Burke statt.  Tony gab mir einen Überblick über die Fertigungsindustrie welche Bereiche sie umfasst und das sie ebenfalls durch Zusammenschluss und Bündelung der Kräfte der einzelnen Gewerkschaften Themen vorrantreiben und durch ihre Mitgliederanzahl auch Gehör in der Regierung finden. Dazu gibt es eine Menge an Strategievorschlägen die ausgearbeitet wurden.
Eine generelle Strategie die eine Basis schafft und dann gibt es noch spezielle auf die Sparten zugeschnittene.Ebenfalls erläutertet er die derzeitige Arbeitsmarktsituation und das einerseits bei der Industrie wo Facharbeiter beschäftigt sind die Zeiten schon besser waren, andererseits die Situation im Dienstleistungsbereich. Hier steigen die Jobs aber es sind Niedriglohn-Jobs und Leiharbeit sowie 0 Stundenverträge machen die Situation noch heikler.