Dag allemaal!

Ich kann Euch sagen, Rotterdam ist wahrlich keine STADT mit Hafen, es ist ein HAFEN mit Stadt! Der Hafen ist unglaublich!!! Hier werden mehr als 60.000 Menschen beschäftigt, rund 35.000 Hochseeschiffe und 130.000 Binnenschiffe steuern jährlich den Hafen von Rotterdam an und es werden hier 10 Millionen (!) Container im Jahr umgeschlagen. Nicht zuletzt werden alleine mit Seehafengebühren mehrere Millionen Euro wöchentlich verdient.

Der eigene Sicherheitsdienst, die eigene Feuerwehr und auch eine eigene Hafenpolizei schaut mit Argusaugen auf die Umwelt. Und das ist ja „noch“ nicht alles, es gibt auch noch eine Hafenerweiterung (Maasvlakte 2), das Terminal für die weltgrößten Containerschiffe. (näheres davon nächste Woche, wenn ich dort die Arbeitnehmervertretung besuchen darf)

In den letzten Tagen konnte ich auch schon viele Eindrücke über Land & Leute sammeln. Die Menschen hier sind sehr aufgeschlossen, sie reden mit mir über den Kampf gegen die Duldungspolitik und den damit verbundenen gesellschaftlichen Problemen, die Arbeitswelt und natürlich –immer wenn ich sage, dass ich aus Österreich komme- über Conchita! (ich glaube, da haben wir den Niederländern einen Strich durch die Rechnung gemacht)

Als Retourkutsche hab ich auch schon ein ORANJE-Fußballtrikot von Heineken erhalten, damit ich Mitte Juni nicht traurig bin … und wie ihr am Foto seht, ein Fahrrad vom besten Vermieter aus Holland, damit ich meine Wege schnell und unkompliziert zurücklegen kann.

Foto

Also macht`s gut – bye voor nu!