Community members

Etwas das ich so auch noch nicht gehört habe. Bei der Unite gibt es so genannte Communitys die vorallem jenen eine Stimme geben die sonst keine hätten. Betroffen sind Arbeitslose, Pensionisten, Menschen die nur wenig Lohn bekommen oder etwa Hausfrauen usw. und genau denen versucht man zu helfen und sie auch zu mobilisieren.
Als erstes ist es mal wichtig dieses Potential zu Bündeln. Man bringt sie zusammen und es geht nicht darum ihnen die Welt zu erklären bzw. wie sie laufen soll. Im gegenteil man bietet ihnen eine Plattform um sich auszutauschen. Mit Hilfe der Unite und deren Community members geht man dann an die Arbeit und versucht Änderungsforderungen der Betroffenen zu formulieren und auch zu Promoten z.B mittels Öffentlichkeitsarbeit. Vorallem liegt der Schwerpunkt derzeit in der Beschneidung des Wohlfahrtsstaates von deren einschnitten eine Menge Briten betroffen sind. Hier ist finde ich der meiste Zündstoff enthalten und auch die wichtigsten Botschaften enthalten. Ein kleiner Auszug aus den derzeitigen Themenpool ist Zuschüsse für Behinderte, Bedroom Tax, Familienbeihilfen,… In den Gesprächen wird dann natürlich auch Aufklärung betrieben im Bezug auf die nächste Parlamentswahlen und warum es wichtig ist zu Wählen.Doch das ist nicht alles. Es werden auch 5 Community Center betrieben die zum Beispiel Kurse für den Jobeinstige anbieten. Sicherlich keine Lehre aber z.B. Computerkurse oder Sicherheitsprüfungen. Desweiteren finden dort auch für Interessierte Aktivisten Trainings statt die den Teilnehmern einen Überblick geben über die Unite Community Mitgliedschaft, oder wie sie eine Community aufbauen und betreuen und natürlich wie sie die Probleme Identifizieren und Kampanisieren können.