Arbeiten von zu Hause

Heute morgen traf ich mich Sandra bereits bei der Firma MAN zu einer Arbeitskreissitzung mit Betriebsräten. Nach einem kürzlichen abgehaltenen Markt wo die Kollegen schriftlich ihre Wünsche bezüglich zusammenarbeit mit den Betriebsräten bekanntgeben konnten, saßen wir vor einer 28. Punkte Liste die nun abgearbeitet wurde. Bei dem Punkt Home-Office schieden sich die Geister. Nach länger anhaltender Diskussion,meldete ich mich zu Wort und Fragte ob ich etwas dazu sagen durfte. Ich durfte, ich wies sie auf die möglichen Gefahren hin die sich aus meiner Sicht ergaben für die Kollegen. Man die traut sich was? Mit diesen Fragezeichen sahen sie mich alle an, und Sandra lächelte.Als wir gegen Mittag das Büro verliesen ,bedankte sie sich bei mir für die Konstruktive Mitarbeit und meine offene Meinung zu diesem Thema. Sie meinte sie werden sich Kopfzerbrechen über das Thema machen müssen da es verstärkt zu solchen Fällen in den Firmen kommt um die Kollegen vor sich selber und der Willkür der Arbeitgeber zu schützen. Abschließend meinte sie, es wird uns noch viel abverlangen um die Rahmenbedingungen dafür zu finden und zu schaffen.