Arbeitsgericht Nürnberg

Gesetz

Heute wahr wieder ein spannender Tag. Meine zuständige Sekretärin Kathrin Winkler die schon 10 Jahre als ehrenamtliche Leihen Richterin tätig ist, und heute  einen Termin im Arbeitsgericht Nürnberg  hatte. Beim Betreten des Arbeitsgerichts sind wir zuerst durch die Sicherheitsschleuse gegangen. Sicherheit  ist hier sehr wichtig. Es gab in den letzten Jahren schon häufiger Vorfälle. Da dies eine Öffentliche Sitzung ist darf man als Zuschauer bei den Verhandlungen teilnehmen. War aber der einzige Zuschauer von ca. 100 Sesseln. ( Juhu freie Platzwahl)  Es wurden insgesamt 6 Fälle verhandelt. In den meisten Fällen wird ein Vergleich zwischen den Parteien ausverhandelt.

Öffentliche Sitzung der 17. Kammer des Arbeitsgerichts Nürnberg

  1. Fall ging es um Entgelt (AG-Seite keine Stellungnahme vor Gericht =Versäumnisurteil. AN-bekommt alles Rückerstattet.)
  2. Fall ging es um Kündigung im Krankenstand (hier kam es zum Vergleich, Arbeitnehmer bekommt Abfindung, AG-stimmte zu).
  3. Fall ging es um Insolvenz (hier wurde ein Sozialplan von AG-Seite angeboten)
  4. Fall wurde leider abgesagt
  5. Fall ging es um Entgelt (Angestellte bekam zwar Gehaltszettel aber der Gehalt  wurde nie ausbezahlt, auch hier kam es zu Vergleich ,AN bekommt Zuspruch)
  6. Fall ging es um Insolvenz (Insolvenzverfahren ist abgeschlossen, keine Massesache hier kommt ein Sozialplan seitens AG.