Der Rhythmus der Stadt

Gestern war ich in der Innenstadt von Nürnberg unterwegs um noch einige Sehenswürdigkeiten zu Fotografieren als  ich am Jackobsplatz ankam sah ich das eine große Bühne aufgebaut wurde, dabei viel mein Blick auf ein Plakat das Afrika-Fest sollte heute statt finden, ab 13.00h nach dem ich meine Aufnahmen gemacht hatte ging ich wiederum über den Jackobsplatz von weitem hörte ich die wundervollen stimmen dort angekommen tummelten sich bereits eine Menge an Menschen auf den Platz ich setzte mich dazu auf einer der Bänke die für Besucher bereitgestellt hatten, die Menschen bewegten sich im Rhythmus der Afrikanischen Klänge, das schöne daran war zu sehen egal ob Afrikaner, Deutsche, türkischer Abstammung alle Tanzten hier mit und unterhielten sich. Nach einer Ansprache der Veranstalter ging es weiter insgesamt waren vier Gospelchöre zu hören. Dieses Fest findet zum 3 mal statt um die Kultur der Afrikanischen Menschen zu zeigen und näher zu bringen, es wurde Verfolgung und  Diskriminierung angesprochen. In Nürnberg leben 174000 Menschen mit einem Migrationshintergrund.

Hier hat sich eine richtige Gemeinde gebildet die den Afrikanischen Menschen helfen sollen sich einzugliedern. Bei der letzten Stadtratswahl wurde zum ersten mal ein Junger Afrikaner in den Stadtrat gewählt. Der Rhythmus dieser Menschen war zu spüren und auch der anwesenden im Abseits des Alltagsstress genoss dies ein jeder, egal welcher Abstammung er war. Das Wetter unterstützte dies mit Sonnenschein. Nürnberg zeigte sich von ein neues Gesicht und in ihrem eigenem Rhythmus.