London is calling

Gruess Euch!
Befinde mich in Alvescot Lodge…das ist das Trainingszentrum der CWU in der Naehe von Oxford. Gestern waren wir bis zum fruehen Nachmittag in Oxford!! Sehr interessant…auf der einen Seite die superreichen Studenten…andererseits die Unterstandslosen…Staedtchen mit den einzelnen Colleges schon beeindruckend.
Die Woche hat schon super angefangen…mit Billie Hayes dem Vorsitzenden…sehr nett…sehr entgegenkommend…spricht ein wenig Deutsch…sehr witzig…super Auftreten…authentisch…durchschlagskraeftig…hat sofort von Otto Bauer und Co begonnen.Billie hat mich zu einer Sitzung ins Labour Hauptquartier bei Green Park mitgenommen. Anwesend waren Angela Eagel…eine ehemalige und hoffentlich kuenftige Ministerin und Koordinatorin von Milibands Wahlkampf. Thema…Royal Mail…Thema trau ich mich hier gar nicht zu schreiben…waere auch nicht korrekt, weil sie mich sehr eindringlich darum gebeten haben! Im Hauptquartier der CWU und in Alvescot laufen die Uhren schon anders…Hugo Chaves und Karl Marx…am Schreibtisch von Stephen…Vertrauter und Begleiter von Billie steht Lenin in klein und aus Stahl als Briefbeschwerer…Billie war ganz begeistert, dass mir Harold Wilson gelaeufig ist…hat mir gleich auf die Schulter geschlagen!
Muss einige meiner vorherigen Eindruecke ueberdenken…irgendwie stehen im Hauptquartier alle bei Fuss und warten auf den Wahlsieg von Labour 2015…
Bericht ueber die letzte Woche und Bilder von Markus und Bettina Prendergast folgen…muss erst schauen wie ich die schicken kann…

London is calling

Gruess Euch! Diese Woche ist sehr interessant! Ich war in grossen

Zustellbasen und hatte endlich Gelegenheit mit Zustellern und Gewerkschaftern zu sprechen.Ich kann in der Zentrale der Royal Mail frei herumlaufen.Die haben mich mit codes und Zugangskarten ausgestattet.Das ist alles kein Problem, weil sowieso ganz eng mit der Fachgewerkschaft zusammengearbeitet wird. Ihr koennt euch dazu euren Teil denken…ihr denkt sicher richtig. Die Kollegen mit denen ich in den Zustellbasen gesprochen habe sind einfach nur angefressen….auf beide Seiten.Heute war ich bei einer fuenfstuendigen Sitzung von Spitzengewerkschaftern und Management dabei…Thema Krankenstaende!
Es war zum Ohren wackeln…Das grosse Thema in allen Be langen scheint fairness zu sein…vorallem verlangt man sie von den Arbeitnehmern. Alle s vom Kleinmanager aufwaerts ist auch nicht in der CWU sondern in einer anderen Union und sie sind stolz drauf. Es ist fuer einen Basenleiter mit  50 Zustellern fast eine Beleidigung ihn mit der CWU in Verbindung zu bringen! Der steht mitten in Staubwolken zwischen de n Briefbeuteln im gestreiften Hemd mit Manschettenknoepfen herum! Krawatten sind ueberhaupt out…auch in der Zentrale…dunkle Anzuege…offene Hemden…aber in jedem. Fall Manschettenknoepfe…keine Stecktuecher mehr! CWU Mitarbeiter sind die einzigen die hartnaeckig die Vorstellung des britischen gentleman aufrechterhalten.Melde mich wieder…machts as gut.Karin

London is calling

Gruess Euch!
Gestern konnte ich mit beiden Beinen so richtig einsteigen. Ich lernte Val Pegg kennen! Val ist Ire, 60zig Jahre, kommt aus dem Zustelldienst und ist ein alter Gewerkschafter. Also…der normale Postmitarbeiter hat keinerlei Zutritt zum Hauptquartier. In den letzten Tagen ist mir bei den Besprechungen aufgefallen, dass Belegschaft und Vorgesetzte nicht die selbe Sprache sprechen. Val hat mich vollkommen bestaetigt. Die Kollegen sind in Panik, die CWU steht dazwischen und die Linie zwischen CWU und RM ist fein…manche meinen zu fein! Fahre morgen mit Zustellern mit.
Hoffentlich loese ich kein Grosschaos auf meiner Zustellroute aus….melde mich wieder. Karin

London is calling

Gruess Euch!
Die Aufnahme war sehr gut. Die Leute von der Royal Mail zeigen mir wirklich alles…am ersten Tag war ich bei einer streng geheimen Sitzung mit CWU dabei…es ging um die Einsparungen im Zustellwesen.
Der Kontakt zwischen Unternehmen und Gewerkschaft ist ganz anders als bei uns…!!! Aber sie sind stolz drauf!
Gestern war ich in der Grafschaft Surrey in Aldershot in einer Zustellabteilung mit.
CWU und RM erklaerten den Mitarbeitern gemeinsam die Zukunft….grosse Unsicherheit,Skepsis und Gegrinse…keiner stellte  Fragen
Machts es alle gut…viel Spass…melde mich wieder